news

Endian erweitert Vertriebsnetzwerk mit Value-Added-Distributor ICOS Deutschland GmbH

Endian hat einen neuen Distributionspartner in Deutschland: Der Value-Added-Distributor ICOS Deutschland GmbH vermarktet ab sofort die skalierbaren Lösungen für Netzwerksicherheit und Industrial IoT des Südtiroler IT-Security Herstellers.

„Endian steht für die technologische Verbindung zwischen IT-Sicherheit und dem Internet der Dinge“, sagt Axel Noack, Director Business Development DACH bei Endian. „Wir freuen uns, mit ICOS einen Partner gewonnen zu haben, der die Herausforderungen der Digitalisierung versteht und die Channel Community entsprechend unterstützen kann.“

„Insbesondere die Verbindung von IT und OT birgt ein enormes Potential“, sagt Alexander Mautner von ICOS Deutschland GmbH. „Die Lösungen von Endian haben sich bereits viele Jahre in der Praxis bewährt und ermöglichen eine schnelle, sichere und einfache Vernetzung von Anwendern und Maschinen sowie Anlagen mit IT-Systemen.“

Die Endian Secure Digital Platform schlägt die Brücke zwischen IT und OT und bietet damit alle Voraussetzungen für Industrie 4.0-Projekte. Für die Vernetzung und Absicherung von Maschinen und Anlagen kommen die Endian IoT-Security Gateways zum Einsatz. Sie sind mit verschiedenen IT-Sicherheitsfunktionen ausgestattet, wie beispielsweise Intrusion Detection System (IDS), Firewall und Virtual Private Network (VPN).

Über das Switchboard, das zentrale Management-Tool der Plattform, lassen sich granulare Nutzungsrechte und Berechtigungen einrichten und verwalten. Zudem ist das Branding der Switchboard-Client-Schnittstellen mandantenfähig: Es lässt sich entweder auf globaler Ebene aktivieren oder individuell für jede Organisation, die über das Switchboard erstellt wird. Systemhäuser haben damit die Möglichkeit, das Switchboard als White-Label Version zu erwerben und als ihr eigenes Produkt zu vermarkten oder die White-Label Option den Kunden anzubieten.

Außerdem unterstützt die Endian Secure Digital Platform Software-Container, über die kundenspezifische Anwendungen implementiert werden können, wie beispielsweise Software für Predictive Maintenance oder die Erhebung von Daten.

Im Bereich Netzwerksicherheit entwickelt Endian Unified Threat Management Lösungen (UTM), um Netzwerke verschiedener Größe zu schützen. Damit lässt sich die Arbeit im Home-Office oder ein Fernzugriff auf Maschinen und Anlagen absichern: Die UTMs schützen den Datenverkehr von Remote-Verbindungen über ein Virtual Private Network (VPN). Gleichzeitig lassen sich granulare Rechte und Berechtigungen einführen, damit Unternehmen jederzeit die Kontrolle über die Geräte und Verbindungen behalten. Die UTMs sind entweder als Hardware, Software oder virtuell erhältlich.